Freitag, 28. Februar 2014

Alexa´s Köstlichkeiten - Rückblick Februar

Schon wieder neigt sich ein Monat dem Ende zu. Der Februar ist bald vorbei und irgendwie ist der Monat nur so an mir vorbei gerannt. Aber er war wunderschön mit leckeren gebackenen/gegrillten  Köstlichkeiten:











Vielen dank für eure lieben Kommentare.
Ein schönes närrisches Wochenende.

Liebe Grüße
Alexa ♥

Mittwoch, 26. Februar 2014

Fleischbrühe-Paste aus dem SoupMaker

Vor einiger Zeit habe ich in einer Food-Gruppe ein tolles Rezept entdeckt, wie man ganz schnell und gesunde leckere Fleischbrühe-Paste herstellt. Da ich oft mit meinem neuen Küchengerät " Phillips SoupMaker" schnelle Suppen zaubere, kam mir das Rezept von "Sugarprincess" sehr gelegen.
Da ich kein Thermomix habe, habe ich es in dem Phillips SoupMaker hergestellt. Von der Technik etwas ähnlich ;-) Aber schaut selbst.


Zutaten:
300 g Rind oder Schweinefleisch, in Stücke
300 g gemischtes Gemüse: Karotten,  Zwiebeln, Knoblauch, Tomaten,  Knollensellerie. Lauch
2 Stängel  Rosmarin und Petersilie abgezupft
150 g grobes Meersalz (Fleur de Sel)
30 g Rote-Bete-Saft + 50-100 ml Wasser
1 Lorbeerblatt
1 Nelke

Zubereitung: 
Das Gemüse und die Kräuter in den Allesschneider geben und zerkleinern .
Dann das Fleisch hineingeben und auch zerkleinern.
Gemüse und Fleisch mit dem Salz, dem Rote Bete Saft, Wasser, dem Lorbeerblatt und der Nelke in den SoupMaker geben und 15 Minuten auf der Menü-Stufe "Kompott" kochen lassen.


Nach Ablauf der Zeit mit der Manuell-Funktion pürieren.
Die fertige Paste in Schraubgläser geben und gut verschließen.


Haltbar ist die Fleischbrühe-Paste im Kühlschrank 6 Monate.
Aber wenn man sie oft für Suppen und Soßen verwendet wie ich,
halten sie nicht lange ;-)
Sehr lecker! Werde ich öfters machen.

Liebe Grüße Eure
Alexa ♥

Mittwoch, 19. Februar 2014

Gegrillter Ofenkäse im Brotnest

Vor ein paar Tagen habe ich mich mal wieder an etwas außergewöhnliches gewagt.
Die Idee habe ich auf Pinterest entdeckt und da war klar,
das muss Alexa auch ausprobieren :-)
 Das Ergebnis konnte sich aber auch wirklich sehen lassen:



Nach diesem Rezept *Tatzelwurm* habe ich das Brot gemacht:

Zutaten:
20 g trocken Hefe
200 ml lauwarmes Wasser
380 g Dinkelmehl
1/2 Tl Salz
geschmolzene Butter vor dem grillen

Zubereitung:
Mehl, Hefe, Salz und Wasser zu einem Hefeteig in der Küchenmaschine verrühren.
Den Teig 1 Std abgedeckt mi einem Küchentuch gehen lassen.
Den Grill auf 180 C vorheizen.
Teig kurz durchkneten, zu einem Nest bauen und den Ofenkäse samt Holzverpackung
reinsetzen. Den Teig an den Seiten etwas andrücken.
Geschmolzene Butter mit einem Pinsel auf das Brotnest streichen.

Bei indirekter Hitze bei 180 C , 30 Minuten Grillen.
Dann vorsichtig den Ofenkäse herausnehmen und die Holzverpackung
abziehen. Den Ofenkäse wieder in das Nest setzen und weitere 20 Min. grillen.
Auf einem Holzbrett anrichten und genießen.


Das tollste ist, man kann direkt ein Stückchen Brot abbrechen und in den Käse
tunken. *Yummy


Und so sieht es angeschnitten aus:


Super lecker, wird es öfters geben :-)

Liebe Grüße Eure
Alexa ♥

Dienstag, 18. Februar 2014

Hello Kitty Geburtstagstorte

Zum 2. Geburtstag hat sich meine Tochter eine Hello Kitty-Party gewünscht.
Auf der eine Hello Kitty Torte nicht fehlen darf :-)



Rezept Biskuitteig in einer viereckigen Springform
Zutaten:
6 Eiweiß
6 EL warmes Wasser
200 g Zucker
2 Päckchen Vanillezucker
6 Eigelb
130 g Mehl
130 g Speisestärke
1 gehäufter TL Backpulver
Eier trennen. Eigelb mit dem warmen Wasser und 2/3 des Zuckers mit der Küchenmaschine cremig schlagen. Eiweiß in einer zweiten Schüßel mit dem restlichen Zucker und Vanillezucker zu steifem Schnee schlagen. Auf die Eigelbmasse geben. Mehl mit der Speisestärke mischen und auf die Eimasse sieben. Alles gründlich aber vorsichtig mit einem Spachtel unterheben. Boden einer Springform mit Backpapier auslegen. Den Rand etwas einfetten. Teig in die Springform geben und glattstreichen. Im vorgeheizten Ofen bei 180 C 25-30 Minuten backen.


Kuchen komplett auskühlen lassen, mit einer ausgedruckten Hello Kitty Vorlage in Form schneiden.
Und zwei mal durchschneiden.


Die Torte könnt ihr nach Geschmack füllen.
Zum Bestreichen der Torte habe ich geschlagene Sahne mit Sahnesteif und Vanillezucker genommen. Die werden dann in drei Lebensmittel-Farben vermischt. Schwarz, rot und gelb. Mit einer Spritztülle wird das Gesicht gezeichnet 
und mit weiß kleine Tupfer auf die Torte gesetzt.

Fertig ist die bezaubernde Hello Kitty Torte, die Kinder und Eltern-Herze höher schlagen lässt :-)


Liebe Grüße Eure
Alexa 

Sonntag, 16. Februar 2014

Hello Kitty Geburtstagsparty

Zum 2.Geburtstag am 14.02. hat sich meine Tochter, eine Hello Kitty Party gewünscht.


♥ ♥ ♥ ♥


♥ ♥ ♥ ♥


♥ ♥ ♥ ♥


♥ ♥ ♥ ♥

Den tollen Hello Kitty Ballon habe ich bei meinem Lieblings-Shop
Geschenke-Rapp bestellt.


Das besondere an dem Ballon, er spielt die Melodie *Happy Birthday*
wenn man drauf klopfte.
Hier ein kleines Video dazu. 
Meine Tochter und die Kids waren total begeistert :-))
video

♥ ♥ ♥ ♥


Rezept Hello Kitty Torte gibt es *HIER*

Einen schönen Sonntag.

Liebe Grüße
Alexa ♥

Freitag, 14. Februar 2014

Gewonnen beim Liebes-Rezept Wettbewerb

Vor zwei Wochen bekam ich eine nette Mail von Käuferportal, ob ich nicht Lust hätte beim Valentins-Rezept Wettbewerb teilzunehmen.
Da mein Blog noch recht jung ist, dachte ich mir einbißchen Werbung für Alexa´s Köstlichkeiten
kann nicht schaden ;-)
Und so reichte ich mein liebstes Liebes Rezept ein Gegrillte Käsekuchen Muffins.
Gestern kam die Freudige Nachricht, das ich den 9. Platz mit meinem Rezept belegt habe und
ein Jahres-Abo des Chefkoch-Magazins gewonnen habe. Juuubel, freuuu, hüpf :-)))
Damit habe ich überhaupt nicht gerechnet!
Vielen lieben dank an Käuferportal für den tollen Gewinn. Und ein dickes Dankeschön an meine Leser,
die für mich abgestimmt haben.
Quelle: Käuferportal



Mittwoch, 12. Februar 2014

SoupMaker köstliche Suppen, Kompotts und Smoothies

Ein neues Küchengerät ist bei mir eingezogen. *freu*
Ich sage nur Tütensuppen und Co ade.


Der Phillips Soupmaker Suppenzubereiter HR2200/80 ist ein richtiger Alleskönner.
Mit diesem Gelingen Suppen, Kompotts, Smoothies und Frozen Joghurts schnell und einfach. Zutaten in den Behälter, Programm wählen und warten. Nach 20 Minuten ist die Suppe fertig, ganz ohne Umrühren und hält bis zu 40 Minuten warm.
Mein erstes Gericht was ich zubereitet habe, war ein Tomatensuppe.

Rezept Tomatensuppe

650 g Tomaten werden geviertelt, eine Knoblauchzehe in Würfel gehackt sowie 50 g Zwiebeln und ein Lorbeerblatt. Alles wird in den Behälter gegeben und mit 500 ml selbstgemachte Fleischbrühe aufgegossen, mit Pfeffer, Salz und einer Prise Zucker gewürzt.
Nun setzt man den Deckel auf, drückt einfach die Programwahltaste *Feine Suppen* und das Gerät startet.
Nach 23 Minuten ist die Suppe fertig und mann kann sie mit etwas Creme Fraiche verfeinern.



Rezept Hokkaidokürbissuppe

600 g Hokkaido-Kürbis gewürfelt, eine Knoblauchzehe gehackt,
50 g Zwiebeln in den Behälter geben und mit 600 ml selbstgemachte Fleischbrühe auffüllen.
Mit Pfeffer und Salz würzen. Den Deckel drauf setzen und das Programm
*Grobe Suppen* starten.
Nach 20 Minuten auf die Programwahltaste manuelles Mixprogramm drücken und die Suppe wird fein gemixt.



Rezept Himbeere Smoothie

500 g frische Himbeeren mit 500 ml Buttermilch und 200 ml Kohlensäurehaltiges Mineralwasser in den Behälter geben.
Und die Programwahltaste *Smoothie* auswählen. Nach 3 Minuten ist er Trinkbereit und man kann ihn genießen.



Fazit:
Ob Cremesuppen, grobe Suppen, Smoothies, Kompott und Frozen Yoghurt der Philips Suppenzubereiter ist ein tolles, vielseitiges Küchengerät, das ich nicht mehr missen möchte. Die Köstlichkeiten sind schnell gemacht und gleichzeitig auch gesund und ich weiß was drin ist.
Das Fassungsvermögen für eine Hauptmahlzeit ist perfekt für einen 5 Personen Haushalt.
Von 5 Sternen vergebe ich *****
Denn mich hat das Gerät überzeugt!

Liebe Grüße Eure
Alexa ♥

Montag, 10. Februar 2014

Süßes Gewinnspiel

Wer liebt sie nicht die süßen kleinen Ausstecher, mit den man groß und klein erfreuen kann. Als Kekse , Fondant, Käse oder Toast, sie lassen jedes Herz höher schlagen! Aus diesem Grund gibt es auf meinem Blog zwei Set´s zu gewinnen:

1x Set Katzen

1x Set Mickey Maus


Teilnahmebedingung:
-Sei oder werde Leser meines Blogs über *Networked* oder *BlogConnect*
(bitte im Kommentar hinterlassen wo ihr mir folgt)


-Teilt mein Gewinnspiel auf Facebook, twitter oder googl+
Bitte im Kommentar den link mit angeben.

-Hinterlasse mir unter diesem Post einen Kommentar welches Set du gewinnen willst 
(Set Mickey Maus oder Set Katzen) mit einer Kontaktmöglichkeit.

-Namenlose Kommentare werden nicht gewertet.

-Es gibt insgesamt zwei Gewinne und zwei Gewinner

-Das Gewinnspiel ist beendet.

Und die zwei Gewinner sind:


Maike S. und Sarah B. Herzlichen Glückwunsch ich Kontaktiere euch gleich
per Nachricht.

Vielen dank für eure Teilnahme, demnächst wird es wieder eine Verlosung geben.

Liebe Grüße Eure
Alexa

Mittwoch, 5. Februar 2014

Süße Muscheln - Madeleines einmal anders ♥

Da mein Sohn ein riesengroßer Unterwasser-Fan ist, hat sich die Mama gedacht,
aus den Madeleines, Muscheln mit einer Perle zu backen.
Und ich muss sagen, sie sind richtig toll geworden :-)


Rezept: Süße Muscheln:

Zutaten:
90g geschmolzene Butter
2 Eier
85g Mehl
1 TL Backpulver

Zubereitung:
In der Küchenmaschine Eier und Vanillezucker rühren bis die Masse hellgelb ist.
Mehl, Backpulver und geschmolzene Butter dazu geben und unterrühren.
Den Teig in die Mini Silikonbackform Madeleine 20er gießen 
und in den Backofen für 12 Minuten bei 180° C backen.
Auf dem Kuchenrost auskühlen lassen.

Verzierung:

Puderzucker mit etwas Wasser und ein paar Tropfen Bittermandel-Öl zu einem Guss verrühren.
Auf die unteren Hälfte der Madeleines (siehe Bild oben), Zuckerguss streichen. 
Eine Zuckerdeko Perle in die Mitte kleben und eine zweite Madeleine auflegen, dass eine Muschel entsteht.
Auf die obere und untere Seite auch wieder Zuckerguss streichen und mit Zuckerdeko verzieren.
Trocknen lassen und dann genießen.


Mmmh...lecker!


Liebe Grüße Eure
Alexa ♥

Pudding Push up Cake Pops

Push up Cake Pops sind leicht vorzubereiten. 
Praktisch verpackt und können ganz locker aus der Hand gegessen werden.


Die Schichten bestehen aus einem hellen Biskuitteig:

Zutaten:
6 Eiweiß
6 EL warmes Wasser
200 g Zucker
2 Päckchen Vanillezucker
6 Eigelb
130 g Mehl
130 g Speisestärke
1 gehäufter TL Backpulver

Eier trennen. Eigelb mit dem warmen Wasser und 2/3 des Zuckers mit der Küchenmaschine cremig schlagen. Eiweiß in einer zweiten Schüßel mit dem restlichen Zucker und Vanillezucker zu steifem Schnee schlagen. Auf die Eigelbmasse geben. Mehl mit der Speisestärke mischen und auf die Eimasse sieben. Alles gründlich aber vorsichtig mit einem Spachtel unterheben. Boden einer Springform mit Backpapier auslegen. Den Rand etwas einfetten. Teig in die Springform geben und glattstreichen. Im vorgeheizten Ofen bei 180 C 25-30 Minuten backen.

Mit den Push-Förmchen Kreise ausstechen mit Vanille Pudding und selbstgemachter Erdbeermarmelade füllen.



Meinen lieben waren wieder begeistert.

Liebe Grüße Eure
Alexa ♥
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...